jQuery UI Autocomplete - Default functionality
Handbuch
Revolvermanual
Handbuch  → FAQ  → Rechnungen und Gutschriften für den DATEV-Export buchen 

Rechnungen und Gutschriften für den DATEV-Export buchen

Sie haben alle Konten aus dem DATEV-Kontenrahmen angelegt? Sie haben für alle Artikel, Leistungen, Kunden und Lieferanten ein Buchungskonto hinterlegt?

Dann verfolgen Sie hier, wie Sie Rechnungen und Gutschriften richtig verbuchen, damit beim Datev-Export nichts mehr schief gehen kann.

HINWEIS: Gefahr von Datenverlusten

Ein Sicherheits-Mechanismus in Revolver ermöglicht den Export für jeden datev-relevanten Datensatz nur genau einmal. Dabei fügt Revolver jedem exportierten Datensatz in der Datenbank beim Export eine Kennzahl hinzu, die den wiederholten Export unmöglich macht.

Bitte testen Sie den Datev-Export aus einem Testsystem, bevor Sie ihn konkret mit Ihren echten Daten durchführen. Sollten Sie die Daten für Datev mehrfach exportieren müssen, kommen zusätzliche Kosten auf Sie zu.

Nach oben ↑

Rechnung/Gutschrift anlegen

 Werden zu Positionen Artikel oder Leistungen hinzugefügt, werden die Buchungskonten automatisch übernommen

Werden zu Positionen Artikel oder Leistungen hinzugefügt, werden die Buchungskonten automatisch übernommen

Nun können neue Eingangs-/Ausgangsrechnungen bzw. -Gutschriften angelegt werden. Für jede Position der Rechnung muss ein Buchungskonto ausgewählt werden.

  1. Fügen Sie bei einer Eingangs-/Ausgangs­rechnung oder Eingangs-/Ausgangsgutschrift eine neue Position hinzu und wählen Sie einen Artikel aus. Das im Artikel hinterlegte Erlös- bzw. Aufwandskonto wird in das entsprechende Feld der Position übernommen.

Nach oben ↑

HINWEIS: Bis Revolver 8.4.5

Rechnungen, die mit einer älteren Version (bis Revolver 8.4.5) angelegt wurden, müssen per Hand für den Export angepasst werden. Jede Rechnung muss mit den Kreditoren-/Debitorenkonten unter „Optionen“ und den Aufwands-/Erlöskonten in den Positionen ergänzt werden.

Nach oben ↑

HINWEIS: Fehlendes Buchungskonto

Ist ein Artikel ohne hinterlegtes Buchungskonto ausgewählt oder wurde eine Position von Hand eingegeben, muss das Erlös- bzw. Aufwandskonto ebenfalls von Hand ausgewählt werden.

Sollte bei einer oder mehreren Positionen in einer Rechnung kein Buchungskonto hinterlegt sein, wird die gesamte Rechnung nicht exportiert. Der Hinweis darauf erfolgt im Export-Log nach Abschluss des Exports.

Nach oben ↑

Kreditorenkonto oder Debitorenkonto hinzufügen