jQuery UI Autocomplete - Default functionality
Handbuch
Revolvermanual
Handbuch  → FAQ  → Einstellungen für den externen Zugriff auf den Revolver Server 

Einstellungen für den externen Zugriff auf den Revolver Server

Um den Zugriff auf Ihren Server-Rechner und damit auf den Revolver-Server mit Ihrer Datenbank zu gewährleisten, sind ein paar wichtige Vorbereitungen zu treffen.

1. Voraussetzung: feste IP-Adresse

Die meisten Provider bieten Ihren Kunden fast ausschließlich dynamische IP-Adressen an. Wird die Verbindung ins Netzwerk unterbrochen, erhält Ihr Server eine neue IP-Adresse. Ein Zugriff ist dann nur möglich, wenn Sie die neue Adresse kennen.

Damit Sie auch von aussen dauerhaft auf Ihren Server zugreifen können, benötigen Sie also eine feste IP-Adresse. Hierfür gibt es zwei Möglichkeiten:

  1. Setzen Sie sich mit Ihrem Provider in Verbindung. Bringen Sie in Erfahrung ob und zu welchen Konditionen er Ihnen eine feste IP-Adresse bereitstellen kann.
  2. Eine sehr gute Alternative bieten sogenannte dynamische DNS-Dienste (z. B. DynDNS). Von diesen Anbietern erhalten Sie eine feste Internet-Adresse. Client-Anfragen an diese statische Adresse werden dann automatisch an die dynamische Adresse Ihres Servers weitergeleitet. So ist eine stabile Verbindung zwischen den Clients und dem Server möglich.


Nach oben ↑

2. Revolver Server-Einstellungen

Port und externe IP-Adresse hinterlegen

Port und externe IP-Adresse hinterlegen

Als nächstes öffnen Sie die Revolver Server-Monitor Einstellungen unter „Server“.

  1. Setzen Sie einen Haken unter „Externer Zugriff“.
  2. Geben Sie den gewünschten Port und die statische IP-Adresse (oder URL) ein, die Sie von Ihrem Provider oder DNS-Dienst erhalten haben.
  3. Sichern Sie Ihre Einstellungen.

Nach oben ↑

3. Port Freigabe (forwarding)

 Port Freigabe unter Mac OS

Port Freigabe unter Mac OS

Stellen Sie sicher, dass Ihre lokale Firewall des Server-Rechners den Zugriff über den im vorigen Schritt angegebenen Port (default: 7755) freigibt.

Unter Mac OS öffnen Sie die Systemeinstellungen unter „Sicherheit/Firewall“. Fügen Sie hier nun den Revolver Server Monitor hinzu und legen Sie die Regel „Eingehende Verbindungen erlauben“ fest.

Unter Windows 7 müssen Sie in der Systemsteuerung unter „Windows Firewall“ die erweiterten Einstellungen öffnen. Unter „Aktionen/Neue Regel“ fügen Sie eine neue Regel für „Port“ fest. Hier müssen Sie nun die Verbindung für den Port freigeben.

Auch der Router muss den Zugriff über diesen Port ermöglichen. Hierfür öffnen Sie das Web-Interface Ihres Routers. Die genauen Schritte für die Port-Freigabe (Port-Forwarding) Ihres Routers entnehmen Sie aus der jeweiligen Anleitung.


Nach oben ↑

4. Revolver Client-Einstellungen

 Einstellungen am Revolver-Client

Einstellungen am Revolver-Client

Als nächstes hinterlegen Sie am Client die IP-Adresse und den freigegebenen Port.

  1. Klicken Sie hierfür am Anmelde-Bildschirm auf den „Server wählen“-Button.
  2. Hinterlegen Sie ihre feste IP-Adresse und
  3. den Port, den Sie in der Firewall und im Router freigegeben haben.

Nun können Sie testen, ob Sie Ihre Eingaben korrekt vorgenommen haben.


Nach oben ↑

Probleme beim Verbindungsaufbau

Sollten Sie Probleme beim Verbinden des Clients mit dem Server feststellen, liegt das in den meisten Fällen an den Firewall-Einstellungen am Client oder am Server-Rechner. Folgendes Prüf-Schema hilft Ihnen, bestehende Fehler zu beheben.



Nach oben ↑

Verwandte Themen im Revolver-Forum



Nach oben ↑

Letzte Aktualisierung: 2015-01-08 11:56:04
Verwendete Suchtags: Vorbereitungen Server-Einstellungen Installation Port Forwarding Fernzugriff